Teil 4: Abstieg und Neuaufbau in den 50ern

Vizemeister 1949/50 – Abstieg 1951/52

A-Jugendmeister 1953/54: Trenz Rudolf, Kell Erich, Rolf Spur, Ludwig Ehre, Rudolf Mergen, Peter Herber, Manfred Ackermann, Rudolf Bellmann, Schrecklinger Remy, Manfred Quinten, Alfred Trenz, Hermann Krämer und Hans Weber

Nach dem Aufstieg in die Kreisklasse I wurde in der anschließenden Saison 1949/50 sogar die Vizemeisterschaft errungen. Mit der Aufhebung des Omnisportgesetzes im Jahre 1950 löste sich die bisherige Sportgemeinschaft wieder auf. Die Fußballabteilung war von da wieder selbständig und nahm den früheren Namen Fußball-Club „Eintracht“ wieder an. In der Spielsaison 1951/52 wurden wir der Kreisklasse I Saarlouis zugeordnet. Diese Zuordnung war für uns ein Schuh zu groß. Wir mussten den bitteren Weg des Abstiegs gehen.

Neuaufbau durch Jugendarbeit

Meisterschaft 1960/61 : Hoffmann Ludwig, Quinten Manfred, Fellinger Rudolf, Schommer Winfried, Müller Alfons, Mergen Hans Werner, Herber Peter, Contes Josef, Schommer Walter, Schuh Hans, Bellmann Rudolf, Klein Otmar, Trenz Alfred, L

Es war ein spielerischer Neuaufbau erforderlich. Man begann die Jugendarbeit zu aktivieren, um den Grundstock für eine spätere spielstarke aktive Mannschaft zu legen. Dieses Bemühen zeigte schon bald Früchte. Denn in der Saison 1953/54 konnte die neu gegründete A-Jugend (siehe Bild) auf Anhieb die Meisterschaft erringen. Dies war der Ansporn, auf die Jugendarbeit weiterhin erhöhten Wert zu legen.

„Auswärtsmeisterschaften“ 1960/61

Bis zur Saison 1960/61 musste man jedoch warten. In dieser Saison gelang der 1. Mannschaft die Meisterschaft in der C-Klasse. Auch die 2. Mannschaft wurde in diesem Jahr Meister. Diese beiden Doppelerfolge sind um so höher zu bewerten, weil wir wegen der Erweiterung des Sportplatzes und Verbesserung der Sportplatzdecke während dieser Zeit alle Spiele auswärts austragen mussten.